DESHALB sagt Chance-21 zur BEGRENZUNGS-INITIATIVE JA

Wir empfehlen die Unterstützung der "Initiative für eine Massvolle Zuwanderung"

weil 

    *    wir die Selbstbestimmung nicht aus der Hand geben wollen, denn sie ist Voraus-

          Setzung für eine gelebte Demokratie und unser wichtigstes Gut um in Zukunft an  

          Entscheidungsprozessen überhaupt noch teilnehmen zu können

    *    durch weitere, unkontrollierte Zuwanderung unsere Sozialsysteme überpropor-

          tional belastet werden

    *    die Bevölkerungszahl nicht unendlich wachsen kann. Diese hat sich innerhalb

          von 80 Jahren "verdoppelt" (von 4,3 Mio auf 8,6 Mio Einwohner) und ist der

          massgebliche Grund für den unkontrollierten Ressourcenbedarf

    *    der steigende Verkehr auf den verstopften Strassen und in überfüllten Zügen die

          Mobilität schon heute an ihre Grenzen bringt    

    *    in der Schweiz jährlich 29 km2 (!) verbaut werden, was der Fläche des Brienzer-

          Sees entspricht. Wir haben auch eine Verantwortung gegenüber den zukünftigen

          Generationen, welche in diesem Land leben möchten  

    *    die Zersiedelung der Schweiz bereits heute alarmierende Ausmasse annimmt

    *    unsere Lebensqualität aufgrund steigender Einwohnerzahl immer mehr abnimmt

    *    wir es als wichtig erachten, dass unsere Lebensweise ausgewogen und im Ein-  

          klang mit der Natur sein sollte

 

Der Erfolg dieser Initiative ist viel wichtiger als vordergründig angenommen wird!

Dies kann insbesondere auch aus dem finanziellen Engagement verschiedener Groß-

konzerne (Bsp. Coca Cola) abgeleitet werden. Dass sich internationale Konzerne und 

Think tanks in den Abstimmungskampf einmischen, sollte zu denken geben.

Oder glauben Sie allen Ernstes, dass diesen neolibaralen Multis und Organisationen

das Wohl der Schweizerbevölkerung am Herzen liegt?

 

Ihre Stimme ist wichtig!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Pat Meyer (Dienstag, 15 September 2020 18:16)

    Wie hat auch Dr. P. Mattmann-Allamand in seinem herausragenden Leserbrief in der LZ
    (MO, 14. September 2020) zur Begrenzungsinitiative festgehalten: (Zitat) Die BGI wird so zu einem Lackmustest für "Demokraten", "Klimaschützer" und "Coronamüde"...
    JA zur "Massvollen Zuwanderung"! Wir sind mehr.